Montag, 27. Februar 2017

Herz aus Nacht und Scherben

              Herz aus Nacht und Scherben

Titel: Herz aus Nacht und Scherben
Autor: Gesa Schwartz
Seitenzahl: 544
Verlag: Cbt
Preis: 17,99 Euro (Gebundene  Ausgabe)


                         Klappentext:

"Seine Augen waren wie eine Frage, deren Antwort sie ersehnte und zugleich fürchtete, und sie spürte instinktiv, dass ein einziger Schritt auf ihn zu sie ins Bodenlose führen würde … ein einziger Schritt, der alles ändern konnte, was sie zu sein glaubte."
In Venedig gerät die siebzehnjährige Milou in die Welt der Scherben: das Reich der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Auf der Suche nach spurlos im Nebel verschwundenen Menschen verliebt sie sich in den mysteriösen Rabenwandler Nív, doch sie weiß: Seine Welt ist nicht für sie bestimmt. Und mit jedem Augenblick zieht das Reich der Scherben sein Netz enger …

                        Meine Meinung:

Das Cover sieht sehr schön und geheimnisvoll aus, daher hat mich das Buch optisch sofort angesprochen. Die detailreichen und ausschweifenden Beschreibungen minderten leider die Spannung. Aufgrund dessen konnte ich das Buch auch nicht in einem Schwung durchlesen und musste ab und zu Pausen einlegen. Mit dem Schreibstil konnte ich mich leider nicht anfreunden, da er meiner Meinung nach sehr langatmig war. Es waren auch manchmal einfach zu viele Details. Dennoch fand ich es toll das die Autorin sehr fantasievoll geschrieben und Venedig super in Szene gesetzt hatte.

Die Hauptprotagonistin Milou ist verträumt, ehrgeizig und ein sehr nettes Mädchen. Mir hat es gut gefallen wie sie im Laufe des Buches immer mehr an Selbstbewusstsein und Stärke gewann. Insgesamt ist Milou ein sympathischer Charakter.
Der zweite Protagonist ist Niv. Er erscheint meist kalt und zurückgezogen, dennoch lernt man auch seine freundliche Seite kennen. Sein Verhalten gibt Hinweise darauf, dass er etwas zu verbergen hat. Im Laufe der Handlung zieht Niv sich immer weniger zurück und man spürt wie die Bindung zwischen Milou und ihm stärker wurde. Insgesamt ist Niv ein humorvoller, heldenhafter und liebevoller Charakter.

                              Fazit:

Die Grundidee des Buches und die Protagonisten fand ich toll. Doch leider konnte mich die Umsetzung der Grundidee nicht wirklich überzeugen. Des Weiten war der Schreibstil sehr langatmig, wodurch die Spannung sehr gemildert und das Buch langweilig wurde. Aufgrund dessen kann ich dem Buch nur 3 von 5 Lesezeichen geben.

Das Buch verdient 3 von 5 Lesezeichen

Vielen Dank an Bloggerportal für das Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen