Montag, 28. Januar 2019

Throne of glass (Band 6): Der verwundete Krieger

Throne of glass "Der verwundete Krieger"

 
Titel: Throne of glass: Der verwundete Kriger
Band: 6
Autor: Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 832
Verlag: dtv Verlag
Preis: 13,95 Euro
Genre: Fantasy
(Werbung)



Klappentext:

 
Selbstlos, mutig und verliebt in Celaena – all das war Chaol Westfall, Anführer der königlichen Leibgarde. Doch diese Zeiten sind vorbei. Das gläserne Schloss liegt in Schutt und Asche, Celaena ist nun Aelin Ashryver, rechtmäßige Königin von Terrasen, und Chaol selbst so schwer verletzt, dass er für immer gezeichnet sein wird. Seine einzige Chance auf Heilung liegt in Antica, der mächtigen Hauptstadt des südlichen Kontinents und Sitz der berühmten Schule für Heilerinnen. Während Aelin sich gegen den drohenden Krieg mit dem dunklen König wappnet, bricht Chaol nach Antica auf. Doch was er dort entdeckt, wird ihn nicht nur für immer verändern, es kann auch die Rettung für ganz Erilea bedeuten.
 

Meine Meinung:

Für mich persönlich zählt Sarah J.  Maas zu den besten Fantasy Autoren, daher habe ich große Erwartungen an dem sechsten Band von Throne of glass „Der verwundete Krieger“. Jedoch war ich hier etwas skeptisch, da es das erste Buch ist das nicht aus Aelins Sicht geschrieben ist.

In diesem Roman werden die Erlebnisse von Chaol Westfall auf dem südlichen Kontinent erzählt, diese spielen parallel zu die „Sturmbringerin“ (Throne of glass 5).

Cover und Schreibstil
Im Vergleich zu den bisherigen Covern und dem Cover der englischen Ausgabe, gefällt mir dieses nicht so gut. Jedoch passt es perfekt zu den anderen Teilen der Reihe.

Wenn ich an den Schreibstil von Sarah Maas denke, fehlen mir einfach die Worte. Sie ist einfach nur unglaublich talentiert und schafft es hier, wie bei jedem ihrer Bücher, den Leser in eine einzigartig ausgearbeitete Welt zu zaubern. Sie beschreibt detailliert und realistisch die Sachverhalte und fesselt einen praktisch ans Buch. Aufgrund dessen vergisst man bei dem Lesen die Zeit und schafft in kürze ihre recht dicken Bücher zu lesen (meiner Meinung nach könnten es ruhig mehr Seiten sein 😉). Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil, da dieser weit über 1000 Seiten haben soll 😊.

Protagonisten
Neben Chaol und Nesryn, die wir schon aus den vorherigen Bänden kennen, lernen wir noch viele weitere facettenreiche Charaktere kennen, wie z. B die Heilerin Irene.
Die Handlung wird hauptsächlich aus Chaols Sicht erzählt. Wie oben bereits erwähnt war ich anfangs nicht sehr scharf auf die Story von Chaol Westfall. Denn seit dem vierten Band konnte ich nicht so recht mit ihm warm werden und er war mir teilweise auch sehr unsympathisch. Dieses Buch schildert jedoch auch die Beweggründe für seine Handlungen, so lernt man ihn zu verstehen und er wird einem auf jeden Fall viel sympathischer. Daher an dieser Stelle vielen Dank an die Autorin für dieses Buch.
Yrene, eine recht junge und begabte Heilerin, ist von Anfang an ein wunderbarer, liebenswerter und warmherziger Charakter, den man manchmal einfach gerne in den Arm nehmen möchte.
Während Irene mit allen verfügbaren Mitteln versucht Chaol zu heilen, erleben Nesryn und Sartaq ein Abenteuer.
Das Highlight des Buches, der mich zu Tränen gerührt hat, ist der Epilog. Hier gibt uns die Autorin einen viel zu kurzen Ausschnitt aus Aelins Sicht.

Des Weitern erfährt man in diesem Buch unglaublich viele Details, die sehr prägend für den weiteren Verlauf der Story sind, daher möchte man an manchen Stellen gerne ins Geschehen springen, um die Protagonisten zu warnen und zu helfen.

Fazit:

Ein einzigartiges Buch mit einer unglaublichen Story und einzigartigen Charakteren. Daher freue ich mich schon riesig auf den siebten, den finalen Band der Reihe.
 

Das Buch bekommt 4,5 von 5 Lesezeichen

Sisu: Älter als die Erde

Sisu: Älter als die Erde


Drei Galaxien.
Fünf Welten. Sechs Völker.
Ein letzter Kampf!
 

Titel: One small thing
Autor: Isabel Kritzer
Seitenanzahl: 350
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 14,90 Euro
(Werbung)

 

Klappentext:

Wenn ich dir erzähle, dass astrale Wesen über die Erde wachen, dass da draußen, im All, der Teufel lauert, dass Gott eine Tochter hat und es das Schicksal wirklich gibt.
Würdest du mir glauben?
Ich bin Iva und das ist meine Geschichte.
Alles begann vor 494 Tagen in New York, als mein Alltag plötzlich zu einer Suche wurde. Während ich den Spuren zweier Vermisster folgte, begann nicht nur mein Herz verrückt zu spielen. Mein Weg erwies sich als Vorsehung eines uralten Volkes, deren Erfüllung über Leben und Tod entscheiden sollte … 
 

Meine Meinung:

Sisu ist das erste Buch was ich aus dem Drachenmond Verlag gelesen habe und es hat mich umgehauen. Alles passt hier perfekt aufeinander, das Setting, die Charaktere, der Schreibstil und das wunderschöne Cover.
Die Story ist sehr schön, detailreich und mit ganz viel Liebe geschrieben. Es ist etwas Neues und Einzigartiges, was man bisher noch nicht gelesen hat. Isabel Kritzer hat auch eine sehr interessante und durchdachte Welt erschaffen. Man merkt hier schnell wie viel Arbeit die Autorin in das Buch gesteckt hat, alles erscheint hier logisch und das Buch wirft keine Fragen auf, die offen bleiben.
Des Weitern beginnt jedes Kapitel mit einem Zitat und einer kurzen Überschrift, was mir richtig gut gefallen hat. Die Story wird hier in vier Abschnitte gegliedert, jeder Abschnitt beginnt mit einer Einleitungsseite und weiteren tollen Zitaten und kleinen Illustrationen. Auch findet man am Anfang des Buches eine Playlist, die wirklich empfehlenswert ist 😊.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist einfach nur der Wahnsinn!!! Die Farben sind wunderschön und es sieht unglaublich schön im Bücherregal aus. Für jeden Coverjäger ist das Buch ein MUSS. Auch die inneren Seiten spiegeln Elemente des Covers wieder.

Der Schreibstil von Isabel Kritzer ist richtig flüssig und locker, so lässt sich das Buch entspannt in einem Rutsch durchlesen. Sie schafft es gekonnt an den richtigen Stellen Spannung aufzubauen und den Leser in eine einzigartige Welt zu zaubern. Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben, so dass man richtig gut mit ihnen mit fiebern kann.

Protagonisten
Die Hauptprotagonistin ist die 16- jährige Schülerin Iva, die plötzlich aus ihrem normalen Alltag gerissen wird. Iva ist eine unglaublich süße Protagonistin, sie ist lebensfroh, lacht viel und ist ein typisches Mädchen, welches natürlich alles gern hat was Pink und Glitzer hat 😉.
Doch neben Iva lernt man in den ersten Kapiteln die Flammenwesen, Sewi, Sisu, Kifu und die Zymaha kennen. Man erfährt was ihnen damals passiert ist und wieso sie sich einst verfeindet haben.

Fazit:

Das Buch gehört definitiv zu meinen Lesehighlights aus 2018! Es handelt sich hier um einen wunderschönen Fantasyroman der so fesselnd ist, dass man ihn innerhalb von wenigen Tagen verschlingt. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und facettenreich und dieses wunderschöne Cover lädt einen einfach zum Lesen ein. Daher kann ich jedem das Buch empfehlen der nach einer abwechslungsreichen und schönen Geschichte sucht.

Das Buch bekommt 5 von 5 Lesezeicchen



Sonntag, 13. Januar 2019

Liebe und andere Weihnachtswunder

Liebe und andere Weihnachtswunder

 

Suche nicht nach der Liebe ... denn sie findet dich!


Titel: Liebe und andere Weihnachtswunder
Autor: Mila Summers
Seitenanzahl: 296
Preis: 17 Euro
Genre: Liebesgeschichte
(Werbung)


Klappentext:


Der plötzliche Wintereinbruch in Edinburgh legt die Großstadt kurz vor Weihnachten lahm. Nichts geht mehr. Dabei muss Cailin dringend in ein verschlafenes Nest in den schottischen Highlands, um dem Vater ihres ungeborenen Kindes von den Folgen ihres One-Night-Stands zu erzählen.
Noel ist auf der Flucht vor der Polizei, als Cailin seinen Weg kreuzt. Zähneknirschend nimmt er sie mit, auch wenn er damit riskiert, aufzufliegen und im Knast zu landen. Als Noel seinen ungebetenen Gast in Mìorbhail absetzt, streikt kurz darauf sein Wagen und er sitzt im Ort der Wunder fest. Schon bald widerfahren ihm wundersame Dinge. Dabei will er doch nur weg – vor allem von Cailin, die Gefühle in ihm weckt, die ihm schnell gefährlich werden könnten. Wird es ihm gelingen?


Meine Meinung:

„Liebe und andere Weihnachtswunder“ ist für mich eine der schönsten winterlichsten und weihnachtlichsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Mit seinen einzigartigen Protagonisten zaubert es jedem Leser ein Lächeln ins Gesicht. Man fühlt mit ihnen, weint lacht und hofft das alles gut wird. Man spürt wirklich wie viel Herz Mila Summers ins Buch gesteckt hat.

Cover und Schreibstil
Das Cover ist wirklich wunderschön und passt einfach perfekt zur Story. Der Schreibstil von Mila Summers ist unglaublich locker und flüssig, das Buch lässt sich so in einem Rutsch durchlesen. Gekonnt schafft sie es an den richtigen Stellen Spannung und ganz viel Emotion aufzubauen. Die Charaktere sind authentisch und man kann sich richtig gut in sie hineinversetzten und mit ihnen mit fiebern.

Protagonisten
Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Cailin und Noel erzählt, so erlebt man jeweils die Sicht des anderen und kann besser ihre Handlungen nachvollziehen. 
Cailin arbeitet in einer Werbeagentur und ist schon lange in ihren begehrten und äußerst attraktiven Chef Timothy verliebt. Nun muss sie ihm eine wichtige Nachricht überbringen, die ihre Leben verändern wird.
Doch wie soll sie Timothy erklären das er bald Vater wird und wie wird er darauf reagieren? Daraufhin reist sie in die schneebedeckten und winterlichen Highland um ihn aufzusuchen…
Jedoch wird dort nicht alles so verlaufen wie sie es sich erhofft hat, sie muss einige wichtige Entscheidungen treffen und lernen auf ihr Herz hören.

Bei Noel hingegen läuft alles aus den Bahnen. Er ist auf der Flucht, da die Polizei ihn bei einem Diebstahl erwischt hat. So macht er sich getarnt in einem Weihnachtsmannkostüm auf, zu dem Cottage seiner Granny. Jedoch läuft auch hier nichts wie geplant, und er trifft auf eine kleine Nervensäge, die neben ihrer sehr redseligen Art auch einige reizvolle Seiten hat.
Ich fand es richtig interessant und unglaublich schön, wie Noel sich innerhalb des Buches gewandelt hat. Von einem eher verantwortungslosen Mann ohne Pläne für die Zukunft, zu einem ... (wenn ihr mehr wissen wollt müsst ihr das Buch selber lesen ;) )
 
Auch das kleine Dorf Miorbhail hat etwas Magisches an sich mit seinen einzigartigen und liebevollen Bewohnern, vor allem die ältere Charlotte, ist einem während der Geschichte mit ihrer liebevollen Art, sehr ans Herz gewachsen.

Fazit:

Dieses Buch eignet sich perfekt für die winterliche und weihnachtliche Zeit. Mit seinen einzigartigen und facettenreichen Charakteren hat Mila Summers einen unglaublich süßen und schönen, unterhaltsamen Roman geschaffen, der einen an einigen Stellen zum Schmunzeln und Lachen bringt.  Des Weiteren gibt es nach der Geschichte einige richtig schöne Rezepte von der Autorin, die ich natürlich auch schon erfolgreich ausprobiert habe.
Ich freue mich schon sehr auf viele weitere schöne Romane von Mila Summers.
 

Das Buch verdient 5 von 5 Lesezeichen

Donnerstag, 3. Januar 2019

Fire and Frost: Vom Feuer geküsst

Fire and Frost vom Feuer geküsst


Eis kann dich verbrennen.

Feuer lässt dich zittern.



Titel: Fire and Frost: Vom Feuer geküsst
Autor: Elly Blake
Seitenanzahl: 448
Verlag: Ravensburger Verlag
Preis: 17 Euro
Genre: Romantasy
(Werbung)

 

Klappentext:

 
Ruby und ihre große Liebe Arcus haben den Thron des Frostkönigs zerstört, doch bis zum Frieden zwischen Firebloods und Frostbloods ist es noch ein weiter Weg. Zudem wurde ein Schattenwesen entfesselt, das mordend durchs Königreich zieht. Um es zu besiegen, muss Ruby ins Reich der mächtigen Feuerkönigin reisen - an der Seite des draufgängerischen Firebloods Kai, der eine unbekannte Sehnsucht in Ruby weckt ...

 

Meine Meinung:

Ich habe mich so gefreut, als ich erfahren habe, dass der zweite Teil von Fire and Frost erscheinen wird. Hier an der Stelle vielen Dank an den Ravensburger Verlag, dass ihr mir ermöglicht habt den zweiten Teil einer meiner Lieblingsreihen zu lesen <3.
„Fire and Frost: Vom Feuer geküsst“, beginnt genauso spannend wie der erste Band.
In diesem Roman erfährt man mehr über die Welt der Fire and Frostbloods, ihre Gaben und wie die Minaxe vor langer Zeit entstanden sind. Spannend ist, dass man hier Sudesien, die Heimat der Firebloods und andere Fireblood kennenlernt. In Sudesien lernt Ruby den Umgang mit ihren Fähigkeiten und findet einiges über ihre wahre Herkunft heraus.
Sehr interessant sind die Meisterprüfungen an denen Ruby teilnehmen muss um ein Fireblood Meister zu werden.
Leider gibt es in dem Buch keiner Karte von der Welt der Fire und Fostblood um sich alles besser vorstellen zu können.

 
Cover und Schreibstil
Das Cover ist genauso schön wie das des ersten Bandes, jedoch muss ich ehrlich sagen das mir das Cover der englischen Version besser gefällt. Der Schreibstil von Elly Blake ist unglaublich flüssig und locker. Auch schafft sie es gekonnt an den passenden Stellen Spannung aufzubauen. Die Protagonisten sind sehr authentisch und fast alle sympathisch geschrieben.  Gerade Kai hat mir unglaublich gut gefallen und es bahnt sich hier eine interessante Dreiecksgeschichte zwischen Ruby, Kai und Arcus an. Die Geschichte bietet viele neue Überraschungen, unerwartete Wendungen, Orte und viele Facettenreiche Personen.
 
Protagonisten
Neben der starken Hauptprotagonistin Ruby, lernt man auch den Draufgänger und Pirat Kai. Er ist ein Fireblood der einst bei der Königin in Ungnade gefallen ist und durch Rubys Hilfe auf Widergutmachung hofft. Kai ist ein positiver, gut gelaunter und witziger Charakter, der auch ganz gekonnt im Flirten ist.
Die Königin Nalani, der Firebloods ist eine wahre, edle und mächtige Herrscherin, die mit Leidenschaft und Härte ihr Land Sudesien regiert.
Ruby stellt sich oft die Fragen, was hinter der harten Fassade der Königin steckt und was ist mit dem zweiten Minax geschehen, der ja angeblich im Land der Firebloods ist?

 

Fazit:

Das Buch ist eine gelungene Fortsetzung zum ersten Band. Leider dauert es noch einige Monate bis der letzte und dritte Band der Reihe erscheint. Ein halbes Lesezeichen muss ich jedoch abziehen, da es für mich schöner und besser gewesen wäre, wenn vorne noch eine Landkarte von Rubys Welt wäre. Jedoch freue mich schon sehr wie es mit Ruby, Arcus und Kai und ihren Kampf gegen die dunklen Mächte weitergehen wird.

 Das Buch bekommt 4,5 von 5 Lesezeichen

 

One small Thing

One small Thing

Titel: One small thing
Autor: Erin Watt
Seitenanzahl: 368
Verlag: Piper Verlag
Preis: 12,99 Euro
Genre: Liebesgeschichte
(Werbung)

Klappentext:

Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist ...

Meine Meinung:

Seit ich die Paper- Reihe gelesen habe, bin ich ein großer Fan von Erin Watt. Die Bücher von Erin Watt bedeuten für mich, Unterhaltung, Entspannung und einfach nur abschalten und Lesen. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, als „One small Thing“ erschienen ist.
Der Klappentext hat auch sehr vielversprechend geklungen, eine Mischung aus Drama und ganz viel Emotion.
Dieses Buch beinhaltet viel mehr als man glaubt, denn neben Drama behandelt das Buch auch Mobbing und Schuld. Typisch Erin Watt ist es ein sehr tiefgreifender Roman geworden, denn dieses Buch regt definitiv zum Nachdenken auf. Auch fragt man sich oft wie man selbst in dieser Situation reagieren würde.
 
Cover und SchreibstilDas Cover ist wunderschön und hat Regentropfen, die tastbar sind. Es erinnert an ein Fenster, auf das Regentropfen gefallen sind. Der Schreibstil, des Autoren Duo ist wie auch schon in den anderen Büchern locker und luftig, in Kombination mit liebenswerten und einzigartigen Charakteren. Die Story ist nicht Klischeehaft, sondern wirkt unglaublich realistisch.
 
Protagonisten
Die Hauptprotagonistin ist Lizzie, die sich aber in Beth um genannt hat.
Seit ihre Schwester bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen ist, wird sie von ihren Eltern über behütet. Man erkennt schnell wie hart das Leben für Beth geworden ist.
Beth hat in mir gespaltene Gefühle ausgelöst, einerseits hatte ich unglaubliches Mitleid mit ihr, aber andererseits wollte ich sie auch einfach nur schütteln. Denn durch ihr Verhalten ist sie für einige Situation und Dinge selber verantwortlich, denn Beth fühlt sich nicht gerecht behandelt, schlägt aber oft den falschen Weg ein um dies zu ändern.
Eine wichtige Rolle in diesem Buch spielten auch ihre Freunde. Man merkt schnell das jeder Beth beschützen möchte, jedoch erwarten sie so einiges von ihr und nehmen vieles was sie sagt gar nicht ernst. Auch sind sie nicht immer nett zu ihr. So ist man wütend auf ihre Freunde und hat Mitleid für Beth.
Und dann gibt es noch Chase. Er ist mein Lieblingscharakter im Buch. Er versucht stark zu bleiben und alles Negative um ihn herum zu ignorieren. Auch versucht er Beth auf Abstand zu halten, was ihm nicht so ganz gelingen mag… (wenn ihr mehr erfahren wollt, müsst ihr das Buch selber lesen 😉)

 

Fazit:

Mit „One Small Thing“ haben die Autoren einen weiteren fesselnden Roman geschaffen, den man nicht mehr aus den Händen legen kann.
 

Das Buch bekommt 5 von 5 Lesezeichen

Sonntag, 9. Dezember 2018

Herrscherin der tausend Sterne

Herrscherin der tausend Sterne


Titel: Herrscherin der tausend Sonnen
Autor: Rhode Belleza 
Seitenanzahl: 400
Verlag: cbj Verlag
Preis: 14,99 Euro
Genre: Fantasy
(Werbung)


Klappentext:

Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark
Prinzessin Rhee Ta'an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen ...

 

Meine Meinung:

In diesem Roman werden zwei Handlungen parallel erzählt. Es wird wir von der Prinzessin Rhee erzählt, die knapp einem Mordanschlag entkommen kann und von Alyosha, dem vorgeworfen wird die Prinzessin ermordet zu haben. So müssen beide fliehen um ihr Leben zu retten und nebenbei die Galaxie. Die Handlungsstränge sind beide auf ihre eigene Art und Weise spannend.
Der Einstieg ins Buch fiel mir etwas schwer, da viele Eindrücke gleichzeitig auf einen nieder prasseln. Aber im Laufe der Geschichte wurde es immer besser und spannender.
 
Cover und Schreibstil
Das Cover sieht mit den Farben unglaublich gut aus und erinnert an eine Galaxie, sodass es perfekt zum Roman passt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker. Des Weitern schafft sie es an den richtigen Stellen Spannung aufzubauen, jedoch gibt es auch Passagen, die etwas langatmig geworden sind. Richtig gut haben mir auch die Ereignisse gefallen, mit denen ich nicht gerechnet hätte.

Protagonisten
Die Protagonistin Rhee ist ein intelligentes junges Mädchen, welches auch sehr talentiert im Schwertkampf ist. Sie ist eine 16- jährige Kaisern, da ihre Familie bei der Explosion eines Raumschiffes ums Leben gekommen sind. Im Laufe der Story macht Rhee eine einzigartige Wandlung durch, dass naive, verwöhnte Mädchen entwickelt sich zu einer starken und toughen jungen Frau.
Der zweite Protagonist ist Alyosha, er ist Soldat der UniForce und stammt aus Wraeta. Durch eine Fernsehsendung wird er ungewollt zu einer kleinen Berühmtheit. Als er jedoch zur Falschen Zeit am falschen Ort ist, wird er beschuldigt die junge Prinzessin ermordet zu haben. Daraufhin bleibt ihm nichts anders übrig als zu fliehen. Aly ist eine Figur mit einem großen Herzen, der aber über jeden seiner Handlungsschritte mit Bedacht nachdenkt.

Fazit:

Mit diesem Roman hat uns die Autorin in eine neue Welt entführt, die unglaublich interessant ist. Die Figuren sind sehr detailliert und facettenreich geschrieben, sodass man sie sich gut vorstellen kann. Der Schreibstil ist angenehm und locker. Jedoch muss ich ein Lesezeichen abziehen, da es an einigen Stellen etwas langatmig war, dennoch freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung.
 

Das bekommt 4 von 5 Lesezeichen

Never let you go

Never let you go


Titel: Never let you go
Autor: Monica Murphy
Seitenanzahl: 480
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 9,99 Euro
Genre: Liebesgeschichte
(Werbung)


Klappentext:

 
Kann die Liebe überleben, wenn Zweifel alles überschatten?
Die Wahrheit tut weh, sagt man – und mein Schmerz geht tief. Ethan hatte ein riesiges Geheimnis, getarnt durch seine Lügen. Als ich herausfand, was er verbarg, erschütterte die Wahrheit meine Welt und drohte, uns für immer zu zerstören. Mich zu zerstören. Aber mir wurde schnell klar, dass das, was wir teilen, nicht ausgelöscht werden kann. Unsere Verbindung ist zu stark. Sie ist es immer gewesen. Ich kann ihn nicht mehr verleugnen. Und ich kann meine Wahrheit nicht mehr abstreiten: Ich bin in Ethan verliebt.

 

Meine Meinung:

Ich habe so viele negative Bewertungen und Worte über „Never let you go“ gefunden, jedoch habe ich mich nicht davon abschrecken lassen und mir ein eigenes Bild vom Roman gemacht.
Und ganz ehrlich, ich verstehe wieso viele Leser sich negativ äußern, denn hier wird ein sehr ernstes und schwieriges Thema behandelt. Jedoch finde ich das die Autorin das schwierige Thema richtig angegangen ist und nichts beschönigt hat, idem sie sehr authentisch und realistisch darüber erzählt hat.
Seit dem ersten Band hat mich die Geschichte um Will und Katie bewegt, wie beide um ihre Liebe und die damit resultierenden Probleme zu kämpfen haben. Mir hat es gut gefallen, dass die Geschichte im zweiten Band nicht nur aus Katies und Wills Perspektive geschrieben ist, sondern auch aus der Sicht des Täters. So hat man erfahren was für eine schreckliche und verabscheuende Person er ist.
 
Cover und Schreibstil
Das Cover ist schon wie beim vorherigen Band ein richtiger Hingucker und sieht fantastisch im Bücherregal aus. Der Schreibstil ist unglaublich flüssig und locker, durch ihre fesselnde und spannende Art kann man das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
 
Protagonisten
Ebenso wie im ersten Band ist Katie eine toughe und starke junge Frau, die versucht trotz der schrecklichen Ereignisse ein normales Leben zu führen. Seit des ersten Bandes bin ich ein großer Fan von der Beziehung zwischen Katie und Ethan. In dieser Fortsetzung erfahren wie nicht nur wie sie wieder zusammenkommen, sondern auch wie sie versuchen ihre Beziehung zu halten. Dies ist mit ganz viel Emotion verbunden. Ich habe mich jedes Mal riesig über ihr Glück gefreut, da beide es wirklich verdient haben ein ruhiges und friedliches Leben zu führen. Neben den ganzen süßen und verführerischen Szenen kommen auch brutale hinzu. Mit denen ich nicht gerechnet habe. Jedoch wird Ethan/Will immer Katies Held bleiben…

 

Fazit:

Dieses Buch wird genauso zu meinem Favoriten, wie der erste Band. Denn es ist spannend, fesselnd und berichtet meiner Meinung nach richtig über dieses ernste Thema. Am besten hat mir jedoch das Ende gefallen, da ich nie damit gerechnet habe. Eine Sache die ich durch dieses Buch gelernt habe ist, dass man nicht immer auf die negativen Bewertungen hören muss, sondern sich einfach mal ein eigenes Bild vom Roman machen muss.

Das Buch bekommt 5 von 5 Lesezeichen